Dom Pokal 2018

DOM Pokal 2018
Am vergangenen Wochenende fand in Köln, im Eisstadion Lentpark, zum zweiten Mal der DOM Pokal statt. Hierzu hatten sich auch rund dreißig Sportlerinnen und Sportler des Essener Jugend-Eiskunstlauf Vereins (EJE) eingefunden, um gute Platzierungen zu erreichen. Bei den Kleinen, die bereits am Freitag antraten, erzielte Aleksandra Markina in der Kategorie Freiläufer 1A einen sehr guten dritten Platz. Weiter platzierten sich in derselben Kategorie: Melissa Holz Pl. 8; Giulia Sorce Pl. 10, Hannah Schwill Pl. 12 und Viktoria Fedorova Pl. 13. Platz drei erlief sich Jan Egorov in der Kategorie Freiläufer 1 Jungen. Daniela Karimova (Freil. 1 B) belegte Platz 14. Ausgezeichnet lief es für Victoria Malcharek, sie stand bei den Figurenläufern Mäd. C in der Mitte des Treppchens und holte somit Gold. Edelmetall gab es auch für Lia Jolie Groß in der Kategorie Anfänger Mäd. A, sie belegte Platz 3, Vereinskameradin Veronika Ponomarenko kam auf Platz 7. Ebenfalls Bronze ging an Julia Zeitzmann (Anfänger Mäd. B). Bei den Neulingen 1 Mäd. standen mit Maria Walger (Pl. 2) und Hannah Führer (Pl. 3) gleich zwei EJE-Sportlerinnen auf dem Treppchen. Violetta Parzianka Pl. 4, Veronika Walger Pl. 5, Lenia Parracino Pl. 8 und Jana Bodamer Pl. 10 rundeten das gute Ergebnis ab. Bei den Kunstläufern Mäd. A lag Angelina Pracht auf Pl. 6, Julia Pinski (Anwärter Mäd.) auf Pl. 7. Ausgezeichnete Leistungen lieferten die Sportlerinnen der AK 10/11 ab. Die Platzierungen von Kama Schelewski Pl. 2, Zoe Niederberger Pl. 3, Nelle Novakovic Pl. 4, Viktoria Bandurowski Pl. 5, Lea Schumann Pl. 6 und Olivia Pinski Pl. 7 sprechen für sich. Bei den Jugend Damen erreichte Kimberly Hammerschmidt Pl. 6.

Die Ergebnisse der AK 6/7 Mäd., AK 8/9 Mäd und AK 8/9 Jungen werden noch nachgereicht.